HomeNewsRechtlichesGalerieDatenbank der FotografenLinksTermineFotoABCKontakt

Videos im Trend

Eigene Videos drehen mit der Fotokamera


Videos sind allgegenwärtig. Wenn Sie heute ins Internet schauen gibt es unendlich viele Webseiten, die Videos anbietet. Am größten sind jedoch Portale, die komplett auf Videos ausgelegt sind, wie YouTube. Gerade in den letzten Jahren haben sich Videos einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Überall auf der Welt haben Menschen Ihre Kamera, ihr Smartphone oder ihre Videokamera zur Hand genommen und die unterschiedlichsten Situationen gefilmt. Daraus resultierte, dass Menschen auch wesentlich lieber Videos anschauen, als sich einen ellenlangen Text durchzulesen. Immerhin kann man sich bequem zurücklehnen, das Video schauen und diverse Inhalte erhalten, ohne dass man sich anstrengen muss.

Videos sind im Trend

Allerdings sollten Videos nicht nur als Freizeitvergnügen angesehen werden, sondern auch als Werbemaßnahme. Kunden und Interessenten können mit passenden Videos länger gefesselt werden, als es mit Texten oder simplen Bildern möglich ist. Optimal ist es, wenn Fotografie sowie Videos miteinander verbunden wird. Immerhin muss ein Video nicht zwangsläufig aus bewegten Bildern bestehen, sondern schon simple Fotos mit passenden Schriften und einer angenehmen Erzählstimme kommen gut an. Schon im Blogbeitrag "Videos im Trend" auf credia.de sind wir auf die Vorzüge von einem Video eingegangen. Immerhin ist ein Video mehr Wert, als 1.000 Worte. Man kann Menschen leichter etwas erklären, sie für etwas gewinnen oder jene einfach unterhalten. Ebenso ist ein Video wesentlich persönlicher. Immerhin spricht man den Kunden direkt an und baut somit eine emotionale Bindung auf. Mit einem Text ist dies erheblich schwieriger und komplexer, besonders, wenn dieser sehr lang ist. Zudem können in einem Video mehr Informationen in einer kürzeren Zeit übertragen werden.

Einfach die Fotokamera nutzen

Praktischerweise bentigt man für ein passendes Video heute keine spezielle Videokamera mehr. In der Regel reicht ein hochwertiger Fotoapparat aus. Die heutigen Modelle sind mit passenden Kameras ausgestattet, sodass auch Videos aufgenommen werden können. Auf den Ton muss nicht verzichtet werden. Gerade hochwertige Modelle besitzen ein erstklassiges Mikrofon, welches auch Geräusche aus weiter Entfernung aufnehmen kann. Soll der Videodreh mit der eigenen Kamera ein wenig verfeinert werden, kann spezielles Zubehör erworben werden. In vielen Fällen ist es sinnvoll, wenn ein Stativ gekauft wird. Dadurch kann die Kamera millimetergenau positioniert werden, ohne dass diese von jemanden gehalten werden muss. Auch, wenn nur eine Person das Video mit einer Fotokamera dreht, ist das mit einem Stativ kein Problem mehr. Für mehrmaliges Drehen oder einen dauerhaften Videoblog sollte man sich hingegen ein passendes Mikrofon zulegen. In diesem Bereich gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie ein Mikrofon zum Aufstellen oder Anstecken. Durch dieses Zubehör kann die simple Fotokamera schnell zu einer wahren Filmkamera werden, ohne dass viel Geld in ein neues Modell investiert werden muss. Nur in manchen Fällen lohnt sich der Kauf einer professionellen Filmkamera, wobei diese nur selten mehr Funktionen oder eine bessere Qualität bietet, als die modernen Fotokameras.

Info: credia.de

© Fotografen.Online! die Seite von Fotografen in Österreich
Fotografen.Online - letztes Update: 2016 | Impressum